"Aus offensichtlichen Gründen"
Kurz sagt Besuch in St. Margarethen ab

Bundeskanzler Kurz hat seinen Besuch in St. Margarethen kurzfristig abgesagt.
  • Bundeskanzler Kurz hat seinen Besuch in St. Margarethen kurzfristig abgesagt.
  • Foto: Tscheinig
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

ST. MARGARETHEN. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat seinen für Dienstagabend angekündigten Besuch in St. Margarethen nun doch abgesagt. "Aus offensichtlichen Gründen", bestätigte ÖVP-Regionalmanager Thomas Ranits das Fernbleiben des Kanzlers den Bezirksblättern. Am Montag hatte es aus der ÖVP-Zentrale in Eisenstadt noch geheißen, Kurz werde den Termin wahrnehmen. Die momentane Regierungskrise dürfte den Kanzler aber nun doch zur Absage bewegt haben. 

Nehammer statt Kurz

Anstelle von Kurz wird nun der ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer in die Musikhalle kommen. Er soll die burgenländischen Gefolgsleute ein letztes Mal für die anstehende EU-Wahl (26. Mai) mobilisieren. Rund 500 Funktionäre der ÖVP Burgenland werden zum EU-Wahlkampf-Event "Mitreden in Europa" erwartet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen