Projekt „Sicherheitspartner“ soll ausgebaut werden

LHStv. Johann Tschürtz will das Projekt Sicherheitspartner über die „Aktion 20.000“ finanzieren.
  • LHStv. Johann Tschürtz will das Projekt Sicherheitspartner über die „Aktion 20.000“ finanzieren.
  • Foto: LMS
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT. Geht es nach LHStv. Johann Tschürtz sollen die bereits bestehenden zwanzig Sicherheitspartner bis zum Sommer dieses Jahres um weitere 40 bis 50 Einsatzkräfte erweitert werden und in allen Bezirken zum Einsatz kommen.
Die Finanzierung dürfte laut Tschürtz doch noch über die „Aktion 20.000“ möglich sein, da das Projekt fristgerecht vor dem 31. Dezember 2017 eingereicht wurde.
Bei einer Ausweitung des Projekts sollen vor allem Arbeitssuchende der Altersklasse 50+ zum Zug kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen