SPÖ Sommertour: "Bürgernähe leben"

Nach dem Start in Rust ging es für die SPÖ-Spitze mit dem Fahrrad über Oggau, Donnerskirchen und Purbach bis nach Breitenbrunn
18Bilder
  • Nach dem Start in Rust ging es für die SPÖ-Spitze mit dem Fahrrad über Oggau, Donnerskirchen und Purbach bis nach Breitenbrunn
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

BEZIRK (ft). Unter dem Motto „Zuhören.Reden.Umsetzen“ tourte der SPÖ-Klub Burgenland auch heuer wieder bei der traditionellen Sommertour durch alle Bezirke des Landes. Am Freitag stand der Bezirk Eisenstadt/Umgebung am Programm.

"Bürgernähe leben"

Bereits am frühen Nachmittag fand sich eine Vielzahl roter Sympathisanten am Ruster Rathausplatz ein, um mit der SPÖ-Spitze rund um Hans Niessl, Astrid Eisenkopf, Norbert Darabos, Verena Dunst, Robert Hergovich und Günter Kovacs ins Gespräch zu kommen. Mit dabei waren auch SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Ivan Grujic, der Ruster Bürgermeister Gerold Stagl, Neufelds Ortschef Michael Lampel, Erwin Preiner und das Geburtstagskind Christian Illedits. Schließlich dürfe „Bürgernähe kein Schlagwort sein, Bürgernähe muss gelebt werden – auch in Zeiten, in denen viel über Facebook & Co. kommuniziert wird“, so Niessl.

Radtour nach Breitenbrunn

Die zentralen Themen, über die bei der Sommertour gesprochen wurde, drehten sich um den 12-Stunden-Tag und in diesem Zusammenhang auch um die Kinderbetreuung, "bei der die Bundesregierung sparen will“, meint der SPÖ-Chef. Nach dem Start in Rust ging es für die SPÖ-Politiker mit dem Fahrrad nach Oggau, Donnerskirchen und Purbach, ehe in Breitenbrunn die große Abschlussveranstaltung über die Bühne ging.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen