Sieg im Nachbarschaftsduell
SCE gewinnt drittes Heimspiel in Folge

14Bilder

EISENSTADT. Der SCE kann seine starke Heimform weiter prolongieren und fährt dank einer mannschaftlich starken Leistung gegen den FC Großhöflein einen ungefährdeten 4:1- Sieg ein.

Das Spiel lief von Beginn weg stetig in Richtung des Großhöfleiner Strafraums. Der gut eingestellten Truppe von Mario Pürrer gelang es, sich über weite Teile des Spieles in der Hälfte des Gegners festzusetzen. Dieses spielerische Übergewicht mündete zunächst in guten Kopfballgelegenheiten durch Pürrer (2x) und Sebastian Belada. Das Gästeteam konnte nur selten für Entlastung sorgen und so war es Spielertrainer Pürrer, der in Minute 36 die Führung für den SCE erzielen konnte.

Trotz aller Überlegenheit gelang den Gästen nur wenige Minuten später der überraschende Ausgleich: Eine sehenswerte, weite Flanke von halbrechts, bei der Radovan Achberger plötzlich völlig frei im SCE-Strafraum auftaucht und der Großhöfleiner Angreifer ließ sich die Chance nicht entgehen - 1:1! Doch dies sollte die Pürrer-Elf nicht weiter beirren, das Team rund um Kapitän Matthias Kusolits zog ihr dominantes Spiel weiter durch. Als schon alles mit einem Remis zur Pause rechnete schlug der SCE dann doch noch zu. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Youngster Andreas Maad seine Farben wieder in Führung. Danach pfiff Schiedsrichter Michael Lidy zur Pause.

SCE macht in Hälfte zwei alles klar

Im zweiten Spielabschnitt versuchte der SCE weiter spielbestimmend aufzutreten, fand aber zunächst keinen Weg durch die nun dicht gestaffelte Defensive der Großhöfleiner. Nach etwa zehn gespielten Minuten kam dann Sebastian Belada zu einer guten Gelegenheit: Nach herrlichem Pass in die Tiefe von Mario Pürrer zog der Angreifer alleine auf das Tor der Gäste, wurde jedoch im Strafraum zu Boden gebracht - Elfmeter! Die Doppelbestrafung durch die rote Karte für Gästekapitän Florian Astl spielte dem SCE natürlich zusätzlich in die Karten, war jedoch eine harte Entscheidung. Wie auch immer: Belada trat selbst zum Elfer an und verwertete zum 3:1 für seine Elf.

Weitere zehn Minuten danach war es erneut "Bastl" Belada, der für die endgültige Entscheidung sorgte, als er mit 4:1 alles klar machen konnte. "Ein Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht", so ein zufriedener Mario Pürrer. "Wir waren über die 90 Minuten das bessere Team und konnten das auch in Tore ummünzen", freute sich der Spielertrainer des SCE.

Weiter geht's für seine Elf bereits am kommenden Samstag. Dann trifft der SCE ab 18 Uhr (KM II ab 16 Uhr) auswärts auf den UFC Stotzing.

SCE - FC Großhöflein 4:1

Sportanlage Schützen am Gebirge
150 Zuschauer

Aufstellung: Ruffini; Barilich - Kusolits - Schicho; Fischer - Kusolitsch; Pölzlbauer - Pürrer - A. Maad; Haiden (85. Steigleder) - Belada (80. König)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen