Spatenstich für Leichtathletikanlage

Heute fand der offizielle Spatenstich für die Leichtathletikanlage in der burgenländischen Landeshauptstadt statt. Damit fällt der Startschuss für eine wettkampftaugliche Anlage mit Flutlicht und Zeitmessung. Die Fertigstellung der Anlage ist für Juni 2019 geplant.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine wettkampftaugliche Leichtathletikanlage, die allen Standards entspricht, um nationale Wettkämpfe in der burgenländischen Landeshauptstadt veranstalten zu können. Die Leichtathletikanlage wird in dem Entwicklungsgebiet „Obere Langäcker“ errichtet. Wo nun neben der Sportanlage auch Wohnbau- und Handelsflächen entstehen.

Anlage am modernsten Stand der Technik

Konkret umfasst die Leichtathletikanlage eine Rundlaufbahn mit sechs Bahnen inklusive Flutlicht und Zeitmessung. Die Leichtathletikanlage umfasst eine 400m-Laufbahn und Möglichkeiten für Weit- und Dreisprung, Hoch- und Stabhochsprung sowie Diskus- und Hammerwurf. Weiters wird eine vollwertige Kugelstoßanlage errichtet.

Errichtet wird die Leichtathletikanlage in dem Entwicklungsgebiet „Obere Langäcker“ an der Neusiedler Straße zwischen dem Bundesschulzentrum und dem Bundesamtsgebäude. Bereits im Stadtentwicklungsplan „Eisenstadt 2030“ wurde das Projekt als Entwicklungszone markiert und für eine entsprechende Verwertung freigegeben.

Derzeit wird das Projekt Leichtathletikanlage für die Ausschreibung im nicht offenen Verfahren vorbereitet. Der Plan sieht vor, dass Bauträger eingeladen werden ihre Angebote abzugeben. Ende September sollen die entsprechenden Vergaben vom Gemeinderat beschlossen werden, sodass die Hauptarbeiten im Oktober beginnen können.

Startschuss für gesamtes Entwicklungsgebiet

„Durch das Projekt der Leichtathletikanlage ist es hier zu einer dynamischen Entwicklung gekommen, die über die reine Sportanlage hinausgeht. Wohnraum- und Handelsflächen werden hier ebenfalls entstehen“, berichtet Bürgermeister Thomas Steiner. Auf einer Fläche von rund sechs Hektar wurde bereits mit den Rodungsarbeiten begonnen, Kanal-, Straßenbau- sowie Grünraumprojekte sind ebenfalls in Planung.

Der Baubeginn für die Leichtathletikanlage selbst ist nach Abschluss des Vergabeverfahrens und der Erd- und Rodungsarbeiten für Anfang Oktober geplant. Verläuft alles nach Plan, kann das Projekt im Frühjahr 2019 fertiggestellt werden.

„Die Anlage wird für Leichtathleten die modernste Infrastruktur aufweisen. Dadurch können künftig viele nationale Wettkämpfe in unserem Heimatland abgehalten werden. Mit der neuen Leichtathletikanlage wird das Sportland Burgenland, wird die Sportstadt Eisenstadt, bedeutend weiter aufgewertet werden“, so Landeshauptmann Hans Niessl.

Die notwendigen Grundstücke für Leichtathletikanlage werden von der Stadt Eisenstadt zur Verfügung gestellt und haben einen Gesamtwert von 2,9 Millionen Euro. Die Projektkosten für die Errichtung der gesamten Anlage inklusive Flutlichtanlage und Zeitmessung belaufen sich auf ca. 1,1 Millionen Euro. Seitens des Landes werden Bedarfszuweisungen in der Höhe von 900.000 Euro und seitens des Bundes 200.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Wo: Landeshauptstadt, Eisenstadt auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen