Starker Auftritt der USCE-Kids bei den ÖM in Graz

Die USCE-Delegation (v.l.n.r.): Benjamin Schalling, Nathalie Parsch, Tamás Plangár, Simona Hanzlikova, Nico und Robin Jäger.
8Bilder
  • Die USCE-Delegation (v.l.n.r.): Benjamin Schalling, Nathalie Parsch, Tamás Plangár, Simona Hanzlikova, Nico und Robin Jäger.
  • hochgeladen von Union Schwimmclub Eisenstadt

Bei den Österr. Kurzbahnmeisterschaften von 7.-10.12.2017 war der USCE mit 5 Schwimmern vertreten, die wieder mit tollen Bestzeiten und reihenweise Landesrekorden aufzeigten.

Für die Schützlinge von Trainer Tamás Plangár ging es in Graz zwar noch nicht um Staatsmeisterschafts-Medaillen – es gibt hier für Schüler- und Jugendklassen keine eigene Wertung – jedoch ist es für den Nachwuchs ein großer Ansporn, sich mit WM-Teilnehmern messen zu dürfen.

Das war auch an den Leistungen zu sehen: Benjamin Schalling verbesserte den Landesrekord über 50m Freistil, sowie über 100m Delphin und stellte den Rekord über 200m Freistil ein. Auf der 100m Freistilstrecke drückte er den Rekord um ganze 1,8 Sekunden auf 55,23, was nicht nur in seiner Altersklasse (14 Jahre u. jünger), sondern sogar in der nächsthöheren Altersklasse Bestzeit bedeutet.

Ebenfalls toll in Form zeigte sich wieder Nathalie Parsch, die neue Landesrekorde über 200m, 400m und 800m Freistil aufstellte. Diese Leistungen brachten sie auch zweimal bis ins B-Finale.

Für einen weiteren Landesrekord sorgte Simona Hanzlikova über 1500m Freistil.

Mit nach oben zeigender Leistungskurve und persönlichen Bestzeiten waren auch die Brüder Nico und Robin Jäger in Graz dabei.

www.usce.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen