AK-Wahl: ÖAAB schickt Kargl-Wartha als Spitzenkandidatin ins Rennen

ÖAAB-Spitzenkandidatin Andrea Kargl-Warth und ÖAAB-Obmann Oswald Klikovits
  • ÖAAB-Spitzenkandidatin Andrea Kargl-Warth und ÖAAB-Obmann Oswald Klikovits
  • Foto: ÖAAB
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT. „Als alleinerziehende Mutter und aus ihrer beruflichen Tätigkeit als diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester in leitender Funktion beim Hilfswerk Burgenland, kennt sie die Probleme in der Arbeitswelt und im täglichen Leben“, lobt ÖAAB-Obmann Oswald Klikovits seine Spitzenkandidatin für die Arbeiterkammer-Wahl, Andrea Karl-Wartha.

„Alternative zum SPÖ-Dino Alfred Schreiner“

Mit der 44-jährigen Rusterin steht erstmals eine Frau in der ersten Reihe der Interessensvertretung von Burgenlands Arbeitnehmer zur Wahl. „Sie ist eine moderne, zielstrebige und durchsetzungsstarke Frau und damit eine echte Alternative zum SPÖ-Dino AK-Präsident Alfred Schreiner“, sagt Klikovits.

Gesundheits- und Krankenschwester

Kargl-Wartha, die als Vizebürgermeisterin von Rust bereits politische Erfahrung gesammelt hat, zu ihren Beweggründen für die Kandidatur: „Ich bin seit Jahrzehnten als Gesundheits- und Krankenschwester in der Pflege und Betreuung kranker Menschen tätig. Dabei werde ich täglich mit individuellen Problemen, Ängsten aber auch Wünschen und Sehnsüchten von Menschen konfrontiert.

Forderung: gesetzlich verankerte Gebührenbremse

Als massives Problem sieht die ÖAAB/FCG-Spitzenkandidatin, dass viele Arbeitnehmer mit ihrem Einkommen kein Auskommen finden. „Einer meiner Ziele ist es daher, die Einführung einer gesetzlich verankerten Gebührenbremse sowie die Senkung des Eingangssteuersatzes, um den Faktor Arbeit spürbar zu entlasten.“
Ihr Wahlziel: „Stärker werden und die Vizepräsidenten für die ÖAAB/FCG-Wählergruppe zurück erobern.“
Von den 50 Sitzen in der AK-Vollversammlung entfallen zur Zeit elf auf den ÖAAB.

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.