BEGAS-Affäre: weitere Ermittlungen

EISENSTADT. Laut ORF Burgenland wird gegen zwei weitere frühere Manager einer BEGAS-Tochterfirma wegen Verdacht auf Untreue ermittelt. Es geht um Zahlungen aus Verträgen, die eigentlich die BEGAS-Tochterfirmen erhalten hätten sollen. Das Geld soll jedoch an den Ex-BEGAS-Chef Rudolf Simandl geflossen sein.
Es gilt die Unschuldsvermutung.
Zur Vorgeschichte: http://www.meinbezirk.at/eisenstadt/politik/raetsel-um-millionen-des-ex-begas-chefs-d519895.html

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.