Extra-Förderung für Sanierungen

Zu den geförderten Maßnahmen im Rahmen der „Winter-Sanierungsoffensive 2018“ zählt auch die Erneuerung von Dächern.
  • Zu den geförderten Maßnahmen im Rahmen der „Winter-Sanierungsoffensive 2018“ zählt auch die Erneuerung von Dächern.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT. Am 1. Jänner dieses Jahres startete als Sonderaktion der Burgenländischen Wohnbauförderung die „Winter-Sanierungsoffensive 2018.“
Diese Initiative soll Anreize für die Durchführung von Maßnahmen schaffen, die unter anderem dazu beitragen, den Energieverbrauch und damit die Energiekosten weiter zu senken.
Die Sonderförderungsrichtlinien bieten dem Förderungswerbenden die Möglichkeit, einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Form der Winter-Sanierungsoffensive 2018 zu erhalten. Dieser Zuschuss kann für Sanierungsmaßnahmen in der Höhe von 10 bis 25 Prozent der förderbaren Kosten, bis maximal 13.000 Euro gewährt werden.

Was zu beachten ist

Wichtig: Die Baubewilligung des zu sanierenden Objektes muss zumindest zehn Jahre zurückliegen. Bei Durchführung von energetischen Sanierungsmaßnahmen ist die gesetzlich vorgeschriebene Energiekennzahl nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen einzuhalten.
Die Sanierungsmaßnahmen sind spätestens bis 30. April 2018 abzuschließen. Förderanträge können bis längstens 18. Mai 2018 bei der Förderstelle eingebracht werden.

Was wird gefördert?

  • Erneuerung von Dächern
  • Spenglerarbeiten
  • Erneuerung von Fassaden
  • Austausch von Fenstern
  • Austausch von Bodenbelägen
  • Malerarbeiten
  • Elektroinstallationen
  • Heizungs- und Sanitäranlagen
  • Durchführung von barrierefreien Maßnahmen
  • Maßnahmen zur Erhöhung des Abgasschutzes
  • Maßnahmen zur Erhöhung des Feuchtigkeitsschutzes
  • Dämmung oberster Geschoßdecken

Was wird nicht gefördert?

  • Einbau und Sanierung an Möbel (z.B. Einbauküche, Einrichtungsgegenstände, Beleuchtungskörper, Raumteiler, Polsterungen, etc.)
  • Gutachten (z.B. Energieausweise, Einreichplan)
  • Sanierungsarbeiten, welche nicht die Wohnnutzfläche betreffen

Informationen und Anträge
• Im zuständigen Gemeindeamt
www.burgenland.at/wbf
• Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 3 – Finanzen, Hauptreferat Wohnbauförderung, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt;
Tel.: 057 600 DW 2800

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen