Kein Recht auf Klimaanlagen oder Hitzeferien

Die Hitzewelle hält an. Das Arbeiten wird auch in den nächsten Tagen zur schweißtreibenden Angelegenheit.
  • Die Hitzewelle hält an. Das Arbeiten wird auch in den nächsten Tagen zur schweißtreibenden Angelegenheit.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT. Die Hitzewelle dürfte laut Prognosen auch in den nächsten Tagen noch anhalten. Es werden weiterhin Temperaturen über 30 Grad erwartet. Für Arbeiter und Angestellte, die nicht gerade auf Urlaub sind, bedeutet das schweißtreibende Stunden im Büro, der Fabrik oder auf der Baustelle.

Arbeitgeber hat Fürsorgepflicht

Eine Frage, die oft gestellt wird: Gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf hitzefrei?
Die Antwort: Nein, den gibt es nicht – allerdings hat der Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht.
Demnach ist er verpflichtet, „in Arbeitsräumen für raumklimatische Verhältnisse zu sorgen, die dem menschlichen Organismus angemessen sind“, informiert AK-Arbeitsrechtsexperte Herbert Karner.

Hitzeregelung ab 35 Grad

Lediglich in der Baubranche – sowie auch bei Zimmerer, Gipser, Dachdecker, Pflasterer und Gerüster – haben Arbeitgeber die Möglichkeit, ab 35 Grad das Arbeiten im Freien einzustellen. Die Entscheidung liegt bei den Arbeitgebern. Den Arbeitern gebührt dann eine Entschädigung in der Höhe von 60 Prozent des Stundenlohns.

19 bis 25 Grad Celsius im Büro

Bei Tätigkeiten mit geringer körperlicher Belastung, wie beispielsweise Büroarbeiten, hat die Raumtemperatur generell zwischen 19 und 25 Grad Celsius zu betragen. „Ein Recht auf Klimaanlagen gibt es aber nicht“, so Karner. Dafür gilt es sämtliche Maßnahmen auszuschöpfen, die die Temperatur senken – wie etwa Lüften, Beschattung, Bereitstellung von Ventilatoren und alkoholfreien Getränken.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
2 3 73

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
2 3 73

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen