03.07.2017, 12:17 Uhr

LESESOMMER Burgenland - Ferienlesespaß garantiert!

Mag. (FH) Roman Huditsch, Ingrid Hochwarter und Mag. Heinz Zitz bei der Pressekonferenz (c) Bibliotheken Burgenland

Mit dem neuen Projekt LESESOMMER Burgenland will der Landesverband Bibliotheken Burgenland gemeinsam mit dem Landesschulrat für Burgenland alle Volkschulkinder des Landes in den Ferienmonaten zum Lesen animieren.

EISENSTADT.

Mit Ende Juni startet zum ersten Mal der „Lesesommer Burgenland“ für alle 10.000 Volksschulkinder im Burgenland. Ziel des Projektes ist es, Anreize für die Kinder zu schaffen, sodass diese auch in den schulfreien Sommermonaten mit Begeisterung lesen. Neben einer Verbesserung der Lesefertigkeit soll dabei auch erreicht werden, dass das Lesen zunehmend auch mit Freizeit, Spaß und Entspannung verbunden wird. „Lesen ist unmittelbar mit Bildung verbunden und daher unterstützt der Landesschulrat für Burgenland dieses tolle Projekt auch sehr gerne“, zeigt sich der
Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Burgenland Mag. Heinz Josef Zitz begeistert.

Der Ablauf des Lesesommers Burgenland gestaltet sich recht einfach:

Jedes Volksschulkind erhält in seiner Volksschule einen eigenen Ferien-Lesepass, inden es im Zeitraum zwischen Juni und September für alle in einer Bücherei – sei es jetzt eine Öffentliche Bücherei im Ort oder die Schulbibliothek – ausgeborgten und gelesenen Bücher einen „Lesesommer“-Stempel bekommt. Bei Bedarf – falls zum Beispiel ein Lesepass verloren geht - können auch von den Büchereien Lesepässe an die Kinder ausgehändigt werden. Am Ende der Aktionsperiode können die Lesepässe in den Öffentlichen Büchereien abgegeben werden und die Kinder erhalten als kleines Dankeschön eine personalisierte Urkunde sowie ein kleines Überraschungsgeschenk.

„Die Öffentlichen Bibliotheken beschäftigen sich schon seit jeher mit der
außerschulischen, spielerischen Leseförderung und entwickeln immer wieder neue Aktionen, Vermittlungsmethoden oder Projekte, um Kinder für das Lesen zu
begeistern – wie jetzt auch den Lesesommer Burgenland.“, so Roman Huditsch vom Landesverband Bibliotheken Burgenland.

Der Lesesommer Burgenland soll auch in den folgenden Jahren durchgeführt und zu einer fixen Größe für die Kinder in den Sommermonaten werden. Denn Lesen ist nicht nur wichtig, sondern macht auch Spaß!

Die Adressen und Öffnungszeiten der Öffentlichen Büchereien im Burgenland finden Sie hier: http://www.bibliotheken-burgenland.at/burgenlandische-bibliotheken/

Rückfragehinweis:
Landesverband Bibliotheken Burgenland (LVBB): Mag. (FH) Roman Huditsch, roman.huditsch@bkf.at, 0699 / 105 584 58
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.