02.10.2014, 16:39 Uhr

Brustkrebsvorsorge: Das Landhaus trägt die rosa Schleife

Pink Ribbon Scheckübergabe: Mag.a Karina Ringhofer, Leiterin Referat für Frauenangelegenheiten, LR Verena Dunst, Mag. Andrea Konrath, Geschäftsführerin Österreichische Krebshilfe Burgenland und Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar (Foto: LMS)
Auch in diesem Jahr steht der Monat Oktober wieder ganz im Zeichen von Brustkrebsvorsorge. Die österreichische Krebshilfe geht wieder mit der Pink Ribbon Aktion auf Aufklärungstour durch Österreich und macht auch wieder im Burgenland Station.
Zum Auftakt übergab Frauenlandesrätin Verena Dunst einen Scheck über 700 Euro an die Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe Burgenland, Mag.a Andrea Konrath. Hintergrund: Im Rahmen des diesjährigen Frauenlaufes wurde ein Euro pro Teilnehmerin an die Krebshilfe Burgenland gespendet. Weiters trägt das Landhaus heuer erstmals symbolisch die rosa Schleife.

170 Frauen betroffen

Rund 170 Frauen sind im Burgenland jährlich von der Diagnose Brustkrebs betroffen. „Wenn man rechtzeitig zur Vorsorge geht, wenn man früh den Krebs erkennt, hat man absolute Heilungschancen. Ich glaube, das ist die Mut-Botschaft in diesem Bereich, die auch viele Frauen erreichen sollte und die die Angst nehmen sollte“, sagt Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.