14.10.2014, 08:57 Uhr

170 Ehrenamtliche geehrt

LH Hans Niessl und LH-Stv. Mag. Franz Steindl mit Ing. Bernhard Weber (Bernstein), Martin Hoppel (Grafenschachen), Oliver Class (Großpetersdorf), Bertram Unger (Großpetersdorf), Erwin Hanzl (Kohfidisch) und Alexander Wagner (Kohfidisch) (Foto: Landesmedienservice)
Eisenstadt: Kultur- und Kongresszentrum | Ehrenamtlichkeit hat im Burgenland einen besonderen Stellenwert. Mehr als 100.000 Burgenländerinnen und Burgenländer sind in den rund 4.000 heimischen Vereinen aktiv.
Um dieses unentgeltliche Engagement zu würdigen, hat sich die Burgenländische Landesregierung dazu entschlossen, einen „Tag der Vereine“ ins Leben zu rufen.

Auszeichnung vom Land

Im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt wurden am Samstag, 11. Oktober, rund 170 ehrenamtlich Tätige für ihr Engagement im Dienst der Gemeinschaft von Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmann Stellvertreter Mag. Franz Steindl ausgezeichnet.
„Das Engagement der vielen Burgenländerinnen und Burgenländer, die ehrenamtlich im Dienste der Gesellschaft tätig sind, hat einen enormen humanitären Stellenwert. Sie setzen sich ein für die Gemeinschaft. Sie tun mehr als Ihre Pflicht. Sie sind der Garant für ein menschliches Burgenland!“, betonte Landeshauptmann Hans Niessl in seiner Laudatio. Durch das Programm führte ORF-Mitarbeiterin Melanie Balaskovics. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Quintett „joseph Haydn brass“.
Als Dankeschön erhielten die verdienstvollen Freiwilligen, Funktionäre und ehrenamtlich Tätigen von Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl eine Urkunde überreicht.
Stellvertretend für alle Geehrten hielt Landeskatastrophenkommandant HR DI Stefan Wagner die Dankesrede.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.