09.09.2014, 09:11 Uhr

Informationsabend für werdende Eltern: Der Schatz aus der Nabelschnur

Wann? 28.10.2014 18:00 Uhr

Wo? Burgenländisches Volksbildungswerk, Joseph Haydn-Gasse 11, 7000 Eisenstadt AT
Eisenstadt: Burgenländisches Volksbildungswerk | Welche Vorteile bietet die Sicherung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe? Gunther Ceusters, von der Stammzellenbank Vita 34 gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung und steht für individuelle Fragen bereit.

„Stammzellen sind biologische Reparaturzellen. Sie helfen dem Körper, sich nach Verletzungen oder Krankheiten auf natürliche Art zu regenerieren. Diese besondere Eigenschaft nutzen Stammzellforscher, um Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Krebs an den Ursachen zu bekämpfen“, erläutert Gunther Ceusters, der für Vita 34 Österreich tätig ist. Er wird den Interessierten Rede und Antwort stehen und einen Einblick in seine Arbeit geben. Eine besondere Quelle für Stammzellen ist das Nabelschnurblut neugeborener Kinder. Daher lassen immer mehr Eltern, die aus der Nabelschnur gewonnen Stammzellen einlagern. Durch Vita 34 kann dieses Stammzell-Depot einfach und schmerzfrei über Jahrzehnte gesichert werden. Werdende Eltern sind recht herzlich eingeladen an der Informationsveranstaltung teilzunehmen.

Infos: www.vita34.de und www.facebook.com/vita34

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um eine telefonische Anmeldung kostenfrei unter 00800 034 00 000 gebeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.