05.04.2017, 09:44 Uhr

36-Jähriger fand Sprenggranate in Neufeld

NEUFELD. Am Dienstag fand ein 36-Jähriger eine 7,5 cm große Sprenggranate in der Stadtgemeinde Neufeld. Der Mann stieß bei Grabungsarbeiten auf seinem Grundstück auf das Kriegsrelikt.

Richtig gehandelt

Durch den sachgemäßen Umgang des Finders mit der Granate – kein Hantieren, Absicherung des Fundortes – war keine Gefahr für Personen oder Sachen gegeben. Der Entminungsdienst sorgte für eine fachgerechte Entschärfung.

Polizei warnt

Die Polizei warnt: Bei Auffindung von Munition – gleichgültig um welche Art von Geschoßen es sich handelt – keinesfalls daran hantieren. Die Grabungsarbeiten unterbrechen, die Fundstelle absichern und sofort Anzeige bei der nächsten Polizeiinspektion erstatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.