25.09.2014, 14:08 Uhr

Auch Ungarn erinnert sich an Fürstin Melinda Esterházy

Erzabt Astrik Várszegi zelebrierte gemeinsam mit Mons. Lászlo Esterházy den Trauergottesdienst (Foto: Esterházy)

Große Trauerfeier in Budapest für die im 95. Lebensjahr in Eisenstadt verstorbene Melinda Esterhazy

BUDAPEST. Mehr als 700 Gäste verabschiedeten sich bei einer Trauerfeier in der Basilika St. Stephan in Budapest von Melinda Esterházy. In seiner Traueransprache würdigte Erzabt Astrik Várszegi die bedeutende Persönlichkeit der Verstorbenen. Für Ungarn war sie nicht nur die letzte Vertreterin einer historische Epoche, sondern auch eine glanzvolle Künstlerin, an die man sich in der Musik- und Theatergeschichte Ungarns gerne erinnert.
Auf dem großen Platz vor der Basilika spielten die Esterházy Jagdhornbläser aus dem Burgenland für die Verstorbene einen letzten Gruß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.