03.10.2017, 14:01 Uhr

Aus einem Kochblog wurde das Buch „Wia ma z’Haus kochen“

Verena Dunst mit Koch Philipp Kroboth (Die Kanzlei in Güssing) und Gerhard Milletich beim Verkosten (Foto: LMS)
DONNERSKIRCHEN. Vor kurzem wurde das Buch „Wia ma z'Haus kochen“ in der Genussakademie in Donnerskirchen vorgestellt. 
Hunderte Burgenländer, darunter auch eine Auslandsburgenländerin aus Amerika, hatten ihre liebsten regionaltypischen Rezepte geschickt. Diese sind nicht nur in einem Kochblog erschienen, sondern wurden nun auch in einem Kochbuch veröffentlicht.
Unter dem Titel  „Wia ma z'Haus kochen“  finden sich neben den vielen Einsendungen auch Lieblingsrezepte von Burgenländern aus verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

Schaukochen vom Profi

Bei der Vorstellung in der Genussakademie waren neben zahlreichen „Kochbloggern“ auch Agrar-LR Verena Dunst und Verleger Gerhard Milletich mit dabei. Nach einer Ehrung der besten Einsendungen gab es auch ein Schaukochen mit einem Profikoch mit anschließender Verkostung.

Regionaler Fokus

„Wer regionale Lebensmittel kauft, erhält qualitativ hochwertige und gesunde Produkte, und er stärkt damit auch die heimische Wirtschaft. Mit den Kochrezepten, die allesamt auf der Verwendung heimischer Produkte fußen, haben die vielen und Einsender dazu beigetragen, die Einzigartigkeit und kulinarische Vielfalt unseres Landes zu bewahren und erlebbar zu machen“, so Dunst. 
Das Kochbuch „Wia ma z’Haus kochen ist beim Bohmann Verlag und in burgenländischen Buchhandlungen erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.