06.09.2016, 10:58 Uhr

Dachstuhlbrand in Mörbisch: Ursache geklärt

(Foto: FF Mörbisch)
MÖRBISCH. Wenige Tage nach einem Dachstuhlbrand konnte nun die Ursache des Feuers geklärt werden: Dieses dürfte bei der Entfernung eines Wespennests entstanden sein. Dieses sollte durch Entzünden eines Sprays abgeflämmt werden.

Mit Stichflamme gegen Wespen

Ein 19-Jähriger versuchte mit Zustimmung der Hausbesitzerin, die Wespen, die sich im Dachvorsprung eingenistet hatten, zu vertreiben.
Erst sprühte er mit einen Bremsenreinigungsspray in die Fugen und Ritzen des Dachvorsprungs. Dadurch bildete sich ein aggressver Wespenschwarm, dem der Mann durch Entzündung des Sprays Herr werden wollte.
Durch die Stichflamme der Sprühflasche dürfte sich die Holzkonstruktion entzündet haben.
Der 19-Jährige wird nach Abschluss der Erhebungen wegen Verdacht der Fahrlässigen Herbeiführung angezeigt werden.

Großeinsatz

Durch diese Aktion entstand erheblicher Sachschaden. 160 Feuerwehrmitglieder aus zehn Gemeinden waren viele Stunden mit Löscharbeiten beschäftigt.

Feuerwehrgroßeinsatz in Mörbisch
0
1 Kommentarausblenden
292
Wilhelm Pavicsits aus Mattersburg | 06.09.2016 | 16:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.