15.11.2017, 15:53 Uhr

Eisenstädter Floriani rückten zur Fahrzeugbergung aus

(Foto: FF Eisenstadt)
EISENSTADT. Nachdem die ersten Wochen des Novembers für die FF Eisenstadt ruhig verliefen, wurde die Feuerwehr kürzlich wieder spätnachts aus dem Bett gerissen.
Um 0:19 Uhr mussten die Floriani ausrücken, um einen PKW zu bergen.
Dieser war auf der Abfahrt der S31 auf die A3 von der Straße abgekommen und „kopfüber“ im Straßengraben zum erliegen gekommen. Bei dem Unfall kam es zu keinen Verletzungen, so konnte die Feuerwehr den PKW bergen, sicher abstellen und nach rund eineinhalb Stunden wieder ins Rüsthaus einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.