12.10.2016, 15:26 Uhr

Erster "Subway" in der Landeshauptstadt eröffnet

"Subway" eröffnete am 3. Oktober seine 41.001. Filiale in der Landeshauptstadt.
EISENSTADT. Mit 41.000 Restaurants ist "Subway" die nach Standorten gemessen größte Fast-Food-Kette weltweit. Seit dem 3. Oktober ist der amerikanische Sandwichhersteller um eine Filiale reicher: im Eisenstädter Fachmarktzentrum "Stop Shop" in der Ruster Straße eröffnete Franchise-Nehmer Christian Benetka aus Parndorf vor wenigen Tagen den ersten "Subway" in der Landeshauptstadt.

Planung seit einem Jahr

Bereits im Herbst 2015 wurde der Standort im Fachmarktzentrum am Eisenstädter Stadtrand detailliert geplant. Der Startschuss für den Bau – an dem mehrere heimische Firmen beteiligt waren – erfolgte schließlich im August und konnte innerhalb eines Monats abgeschlossen werden.

Klein aber fein

Seit wenigen Tagen können Sandwich-Liebhaber also ihren Hunger in der 41.001. Filiale von "Subway" stillen. Der Standort für die lediglich rund 100 Quadratmeter kleine Filiale – die Größe ist von "Subway" vorgegeben – ist natürlich bewusst gewählt. "Es ist eine anfahrbare Lage mit vielen Parkplätzen", erklärt Benetka. Nachsatz: "Das ist Subway grundsätzlich wichtig."

Zehn Mitarbeiter beschäftigt

Wichtig ist die neue Fast-Food-Kette in der Landeshauptstadt auch für den heimischen Arbeitsmarkt: zehn Mitarbeiter werden bei "Subway" in Eisenstadt beschäftigt. Na dann, Mahlzeit!



Ermöglicht durch:
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.