13.09.2016, 08:19 Uhr

Familie Wagner: Zutaten für die regionale Grillpary

Der selbst zubereitete "Burgenland-Burger" der Familie Wagner aus Eisenstadt sieht einfach zum Anbeißen aus. (Foto: Familie Wagner)
EISENSTADT. Am 22. September 2016 beginnt – aus astronomischer Perspektive – der Herbst. Freunde und Liebhaber von Grillereien haben also noch eine Woche Zeit, um ihre letzten Grillparties im offiziellen Sommer zu veranstalten. Alle dafür notwendigen Zutaten finden sich dabei im Bezirk. Die Familie Wagner aus Eisenstadt – sie nimmt seit über 18 Wochen am BEZIRKSBLÄTTER-Experiment "Wir essen burgenländisch" teil – bietet dabei tolle Rezeptideen für eine regionale Grillparty.

Der Burgenland-Burger

Mit eigenen Burgern lassen sich erfahrungsgemäß sämtliche Besucher einer Grillerei begeistern. Das scheint auch bei Elisabeth Wagner der Fall zu sein: "Schon vor einiger Zeit haben wir einen wunderbaren Burger gezaubert. Beinahe alle Zutaten sind aus dem Burgenland", erzählt Elisabeth Wagner. Abgesehen vom Zucker, Salz und Germ: "Dazu werde ich wohl keine burgenländische Alternative finden."

Alle "Bauteile" selbstgemacht


Die Eisenstädterin hat alle "Bauteile" für den Burgenland-Burger natürlich selbst zubereitet, die Burger-Brötchen, die BBQ-Sauce und selbstverständlich die Beilage: "Als Beilage serviert man am besten selbst gemachte Pommes", weiß Wagner, was zu einem echten Burgenland-Burger gehört.

Das eigene Ketchup

Und weil zu den Pommes – vor allem bei Kindern – natürlich eines auf keinen Fall fehlen darf, hat die zweifache Mutter auch ans Ketchup gedacht: "Ketchup kann man ganz einfach selbst herstellen, es dauert bloß seine Zeit. Aber das Ergebnis schmeckt besser als ein Gekauftes. Wer also noch bei einer Grillparty punkten möchte, sollte das probieren", so Wagner.

Sommer im Weinglas

Ebenfalls probieren sollte man – wenn man schon bei den letzten heißen Tagen im Jahr den Griller anwirft – das Wagner-Rezept für den so genannten "Himbeer-Wein-Slush", quasi ein halb gefrorenes Eis zum Trinken oder wie Elisabeth Wagner es nennt: ein "Erwachseneneis". "Das schöne an den warmen Nächten ist, dass man lange draußen sitzen kann und dabei ein Gläschen Wein genießen kann." Und um guten Wein zu finden, muss man bei uns bekanntlich nicht lange suchen. "Die Weinbauern sind meist nur wenige Minuten entfernt."
Hat man dann seinen bevorzugten Wein im Kühlschrank, braucht es nur noch zwei Zutaten: "Frische Himbeeren und Minze aus dem eigenen Garten. So einfach fängt man den Sommer im Glas ein und zaubert einen Slush."

Sämtliche Rezepte finden Sie auf www.meinbezirk.at/eisenstadt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.