23.07.2017, 15:58 Uhr

Feuerwehr Neufeld rettet Habicht aus lebensgefährlicher Not

NEUFELD. Die burgenländische Tierrettung rief am Samstag Abend die Stadtfeuerwehr Neufeld zu Hilfe, um auf dem Mobilheimplatz des Neufeldersees einen Habicht aus einer lebensgefährlichen Situation zu retten.

Kopfüber im Baum verfangen

Das Tier hatte sich mit seinem Geschühriemen in einem Baum verfangen. Der Habicht hing in einer Höhe von zehn Meter kopfüber und drohte zu verenden.
Feuerwehrleute und Tierrettung näherten sich mit der Drehleiter dem Greifvogel, lösten den verwickelten Geschühriemen und konnten das Tier sicher zu Boden befördern.
Nachdem der Habicht die Nacht zur Beobachtung in einer Greifvogelstation verbracht hatte, konnte er wieder seinem Besitzer übergeben werden. Der Habicht war während der Reinigung seiner Voliere entwischt, indem er den Knoten seines Geschühriemens selbst gelöst hatte.

Fotos: @Stadtfeuerwehr Neufeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.