10.10.2014, 08:38 Uhr

Gelebte Generationenarbeit in Eisenstadt

(Foto: Hilfswerk)
EISENSTADT. Für die Seniorenpension in Eisenstadt stand ein generationenübergreifender ausflug am Programm. Gemeinsam mit 15 Schülern, Pflegepersonal, Angehörigen und ehrenamtlichen Helfern ging es in den Tiergarten Schönbrunn.

Generationen-Gespann

Zwei für Rollstuhlfahrer adaptierte Busse brachten die Teilnehmer zum tierieschen Vergnügen, wo jeder Bewohner einen Schüler zur Seite gestellt bekam.
„Durch solche Projekte ist es uns möglich, Generationenarbeit wirklich zu leben. Durch die gute Zusammenarbeit mit den Schülern des Gymnasiums Wolfgarten und unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern ist hier eine Möglichkeit geschaffen worden, einen Dialog der Generationen zu schaffen und diesen auch nachhaltig zu erfahren“, so der Obmann des Burgenländischen Hilfswerks, Oswald Klikovits. „So ein großer Ausflug ist für unsere Bewohner schon ein bedeutendes Erlebnis,“, erzählt die Heimleiterin der Seniorenpension, Andrea Kargl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.