06.02.2015, 10:50 Uhr

Generelles Rauchverbot in der Gastronomie: Ein Wirt spricht Klartext

Benno Gruber ist seit mehr als 30 Jahren Wirt und fordert ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie.
EISENSTADT. "Die gesamte Diskussion schläft wieder ein", beklagt Benno Gruber, Besitzer des EZE-Pub im Eisenstädter Einkaufszentrum (EZE), den derzeit herrschenden, kommunikativen Stillstand seitens der Politik zum Thema "Generelles Rauchverbot in der Gastronomie". Der Wirt, der sein Lokal seit mittlerweile neun Jahren betreibt, fordert "endlich eine endgültige Lösung" und steht mit dieser Meinung keineswegs alleine da.

30 Jahre Gastronomie

Seit mehr als 30 Jahren ist Benno Gruber nun schon Gastronom. Bevor er vor neun Jahren das EZE-Pub übernahm, eröffnete er 1983 ein Lokal in Neufeld. "Es hat mich damals überhaupt nicht gestört, dass in meinem Lokal geraucht wurde. Schließlich war ich bis vor zwölf Jahren auch selbst noch Raucher. Heute geht mir aber nichts mehr ab", bekräftigt der jetzige Nichtraucher.

Ein unfairer Kampf

Heute sehe die Situation aber anders aus. "Ich kann nicht nachvollziehen, warum es in jedem anderen Land scheinbar überhaupt kein Problem ist, ein generelles Rauchverbot in den Lokalen durchzusetzen, aber hier in Österreich schon. Es ist einfach ein unfairer Konkurrenzkampf für die Gastronomen, wenn es keine einheitliche Regelung diesbezüglich gibt. In dem einen Lokal dürfen die Leute rauchen und im anderen nicht, das kann nicht sein", betont der Wirt, der zudem "viele Kollegen kennt, die der gleichen Meinung sind."

Rauchverbot für alle


Benno Gruber hat die scheinbar endlose Diskussion um den Glimmstängel im Wirtshaus endgültig satt und fordert so schnell wie möglich eine einheitliche Regelung. "Ich möchte ein generelles Rauchverbot in allen Lokalen. Ich kenne sehr viele Raucher, die ohne Probleme auf ihre Zigarette in einem Lokal verzichten können. Das wäre für sie überhaupt kein Problem. Es ist doch auch einer nichtrauchenden Kellnerin nicht zumutbar, in Räumlichkeiten zu arbeiten, in denen sie ständig von Rauch umgeben ist."

Typisch Österreich

Das oft zitierte Argument, ein derartiges Rauchverbot würde bei vielen Gastronomen zu Umsatzrückgängen führen, lässt Gruber nicht gelten. "Schon damals, als die Spielautomaten aus den Lokalen verbannt wurden, kamen viele mit diesem Argument daher. Doch im Endeffekt haben alle überlebt."
Dass die Politik bezüglich der Raucheregelung in der Gastronomie kein Machtwort ausspricht, wundert den Wirten nicht wirklich. "Das ist wieder einmal typisch Österreich. Kein Politiker hat den Mut, Verantwortung zu übernehmen."
Im Gegensatz zu Benno Gruber, der in diesem Fall Klartext spricht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentareausblenden
11
wolfgang radakovits aus Eisenstadt | 08.02.2015 | 15:02   Melden
11
wolfgang radakovits aus Eisenstadt | 08.02.2015 | 15:05   Melden
6
Der Anonyme aus Baden | 25.03.2015 | 10:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.