11.01.2017, 16:21 Uhr

Glatteis-Warnung für das Burgenland: Winterdienst in erhöhter Bereitschaft

Glatteis im Burgenland: Die Straßenlandesverwaltung ist vor der Nacht auf Donnerstag in erhöhter Alarmbereitschaft. (Foto: Peter Zellinger)
BURGENLAND (ft). Die Landesstraßenverwaltung hat eine Glatteis-Warnung für das Burgenland ausgerufen: Aufgrund der derzeitigen Wetterprognosen müsse heute Nacht sowie in den frühen Morgenstunden im ganzen Burgenland mit gefrierendem Regen und dadurch hoher Glatteisgefahr gerechnet werden. Die notwendigen Vorkehrungen seien aber bereits getroffen worden.

Erhöhte Alarmbereitschaft

"Die Winterdienstflotte ist in erhöhter Alarmbereitschaft und wird mit gezielter Salz- und Splittstreuung bereits während der Nachtstunden unterwegs sein", erklärt Straßenbaulandesrat Helmut Bieler in einer Aussendung. Dennoch sei besondere Vorsicht geboten, denn Glatteis bedeute für alle Verkehrsteilnehmer eine Herausforderung.
"Die Mitarbeiter des Winterdienstes sind wieder besonders gefordert und werden alles unternehmen, um die Verkehrssicherheit auf den Landesstraßen so gut wie möglich zu gewährleisten“, so Bieler.



Die Wetterfront wird von der Landesstraßenverwaltung genau beobachtet. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, besonders vorsichtig zu sein und mehr Zeit einzuplanen. Zur höchstmöglichen Sicherheit auf den Straßen müssen aber auch die Verkehrsteilnehmer selbst ihren Teil beitragen, appellierte Bieler: „Eine gute Ausrüstung und ein den jeweiligen Verhältnissen angepasstes Fahren sind für die Sicherheit, vor allem bei extremen Herausforderungen wie Glatteis, einfach unverzichtbar.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.913
Vicky Thiel aus Mattersburg | 16.01.2017 | 02:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.