31.01.2018, 13:23 Uhr

Integrationsprojekte aus dem Bezirk Oberwart ausgezeichnet

(Foto: Josef Grunwald)
Eisenstadt: Bezirkshauptmannschaft |

Erster Integrationspreis des Landes

Das Land Burgenland hat am 30. Jänner in Eisenstadt erstmals den Integrationspreis vergeben. Preisträger aus dem Bezirk Oberwart war die Initiative BIP Begegnung in Pinkafeld, die u. a. das erste Integrationshaus im Bezirk gründeten und nunmehr als neuestes Projekt eine „Teestube“ einrichtet. Das Diakonie Forum Oberwart wurde für das Projekt „Das andere Bild“ geehrt. Flüchtlinge erkundeten mit dem Fotoapparat die Stadt Oberwart. Die Volksschule Oberschützen erhielt für Ihre Schreibwerkstatt „Kind, Natur, Heimat“ ebenso eine Auszeichnung, wie die Europäische Mittelschule Oerwart für ihr Projekt „Barrierefreie Kultur“. Das katholische Bildungswerk der Diözese Eisenstadt, die VS Mattersburg , die VS Oberpullendorf und das Projekt Wrestling Goes School waren weitere Preisträger.
Insgesamt wurden acht Projekte ausgezeichnet, vier davon gingen in den Bezirk Oberwart. Besondere Leistungen rund um die Integration von Flüchtlingen, Asylberechtigten und Zuwanderern wurden ausgewählt und geehrt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.