30.09.2016, 11:00 Uhr

Karl Kanitsch: eine ORF-Legende legt das Mikro beiseite

Karl Kanitsch: Ruhestand nach 30 Jahren ORF (Foto: ORF Bgld)
MÖRBSICH. ORF Burgenland Moderator Karl Kanitsch geht nach beinahe 30 Jahren als Moderator und Redakteur in Ruhestand.
Seit 1998 war er für viele Burgenländer die erste Stimme, die am Morgen warhgenommen wurde. Mit seiner unverkennbaren Moderation prägte er die Sendung „Guten Morgen Burgenland“.
Darüber hinaus moderierte Kanitsch auch die „Lange Nacht der Blasmusik“ oder den „Frühshoppen“ und zahlreiche Off-Air Veranstaltungen des Landesstudios.
Rund 60 „Guten Morgen-Wanderungen“ und zahlreiche „ORF Burgenland Sommerfest“-Moderationen finden sich auf Kantschs Vita.

Schöner Abschied

An seinem letzten Arbeitstag bekam Kanitsch Besuch von unzähligen Kollegen, Weggefährten, der Militärmusik Burgenland unter der Leitung von Oberst Hans Miertl sowie dem Männergesangsverein "Eintracht" Oberdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.