09.09.2014, 13:18 Uhr

Landesregierung lädt zu „Tag der Sicherheit“

Wann? 13.09.2014 10:00 Uhr bis 13.09.2014 16:00 Uhr

Wo? Montecuccoli-Kaserne, Kasernenstraße 17, 7540 Güssing AT
Das Programm des „Tags der Sicherheit“ in Güssing stellten Hans Niessl und Franz Steindl mit den Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen in Eisenstadt vor. (Foto: Landesmedienservice)
Güssing: Montecuccoli-Kaserne |

Leistungsschau der Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen in der Güssinger Kaserne

Am Samstag, dem 13. September, präsentieren sich alle, die das Burgenland sicher machen, in der Montecuccoli-Kaserne in Güssing. Am „Tag der Sicherheit“ bestreiten 14 Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen eine gemeinsame Leistungsschau.

Mit Führungen, Informationen, Action und Vorführungen demonstrieren die Helfer ihre Ausrüstung und ihr Können. Spektakuläre Aktionen sowie eine hubschrauberunterstützte Einsatzübung der Polizei zur Auflösung einer Demonstration sorgen für anschauliche Spannung.

Panzer, Notarzt, Löschfahrzeuge ...

Zu sehen sind auch die Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Bundesheer, Polizei oder Rotem Kreuz. Dazu zählen Hubschrauber, Panzer- und Löschfahrzeuge, Kontrollbusse, Notarzt- und Rettungswagen. Beim Aufprallsimulator des ARBÖ bzw. im Überschlagssimulator des ÖAMTC können Interessierte die Flieh- und Schwerkräfte in Extremsituationen testen und das richtige Verhalten trainieren.

Die Landessicherheitszentrale, der Samariterbund, der Zivilschutzverband, die Rettungshundebrigade, die Wasserrettung, die Energie Burgenland, die Luftgüte, das Kuratorium für Verkehrssicherheit und die Unfallversicherungsanstalt geben ebenfalls einen Einblick in ihre Arbeit.

Sicherheitsbudget sichern

"Das Land stellt jährlich 15 Millionen Euro für die Sicherheit zur Verfügung. Es ist aber auch notwendig, dass - speziell beim Katastrophenschutz - die Budgetmittel des Bundes so gestaltet sind, dass den Menschen rasch und effizient geholfen werden kann“, betonte Landeshauptmann Hans Niessl.

Digitalfunk kommt

Zur weiteren Verbesserung der Sicherheitslage werde eine flächendeckende Umstellung auf den Digitalfunk beitragen, betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Steindl. "Damit können die Einsatzkräfte im Burgenland untereinander, aber auch bundesländerübergreifend kommunizieren.“

Der "Tag der Sicherheit" findet bei jedem Wetter von 10.00 bis 16.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, Essen und alkoholfreie Getränke sind gratis.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.