31.10.2017, 09:20 Uhr

Musikalische Diplomarbeit verbindet Generationen

(Foto: Palkovits)
STEINBRUNN. Johanna Palkovits aus Steinbrunn ist eine 18-jährige Schülerin am Theresianum in Eisenstadt. Im Zuge ihrer Diplomarbeit „Musik als Identitätsfaktor in der burgenländischen Volkskultur“ organisierte sie gemeinsam mit Projektpartnerin Kathrin Sobotka ein Abschlussprojekt in der Seniorenresidenz „Wohnen und Pflegen DaHeim“ in Steinbrunn.

Tamburizza sorgt für Heiterkeit

Dabei wurde das Tamburizza Orchester des Orts engagiert, um eine musikalische Verbindung zwischen jung und alt herzustellen. Neben diesem positiven sozialen Aspekt brachte der Auftritt viel Freude in den Alltag der Bewohner, was auch in den Augen der Menschen abzulesen war.
Palkovits freute sich über das gelungene Projekt: „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sehr Musik Menschen verbinden kann. Wir konnten vielen Menschen einen schönen, musikalischen Nachmittag ermöglichen.“

Erinnerungsstücke

Neben den Tamurizza-Klängen, zu denen einige ältere Damen begeistert mitwippten und -klatschten, gab es für die Heimbewohner auch Mitbringsel wie Anstecknadeln oder selbstgemachte Notenschlüssel aus Topfenteig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.