09.09.2016, 09:39 Uhr

St. Margarethen investiert in die Infrastruktur

(Foto: St. Margarethen)
ST. MARGARETHEN. Einiges hat sich in den letzten Jahren getan auf St. Margarethens Straßen. Nun ist der Ort beinahe wieder befreit von Baustellen und Umleitungen – das Resultat kann sich sehen lassen.

Idyll im Ortskern

Besonders ins Auge sticht der neu gestaltete Raiffeisenplatz im Ortskern. Im Zuge des Straßenbauprojekts Kirchberg wurde auch dieser neu gestaltet. Zwischen Kirche und Hauptstraße wurde ein wunderschöner Treffpunkt für Einheimische und Gäste errichtet, die Arbeiten wurden im Sommer abgeschlossen.

Umfassende Maßnahmen

Umfassende Straßensanierungen standen in den letzten Jahren auch in der Heidegasse, der Triftgasse, dem hauptplatz und dem Kirchenberg am Programm. Mit dem Straßenprojekt Prangergasse wurde diese Vorhaben im heurigen Jahr fortgesetzt. Dabei handelt es sich um eine Generalsanierung mit getrennter Führung der Oberflächenwässer, Sanierung der Einbauten, Komplettaufbau der Fahrbahn und Neuordnung der Parkplätze, der Gehwege sowie Neuerrichtung der Straßenbeleuchtung und der Grünraumgestaltung.
Auch der Platz um die Dreifaltigkeitssäule wurde neu gestaltet. Dieses Vorhaben hat sich im Budget 2016 mit rund 700.000 Euro niedergeschlagen. Das Projekt ist zum Großteil abgeschlossen, die Bepflanzung wird im Herbst erfolgen.

Ampelanlage Hauptstraße

Besonders in den Sommermonaten hat die Hauptstraße sehr viel Verkehr zu stemmen. Aufgrund des Verkehrsaufkommens ist es sehr schwer, aus den Seitengassen in die Hauptstraße einzubiegen – hier wird eine Ampel in Zukunft für Erleichterung sorgen. Bereits vor rund zwei Jahren wurde um eine Genehmigung einer Ampelanlage zwischen Prof.-Dobrowsky-Gasse und Hauptstraße angesucht. Nachdem alle notwendigen Erhebungen wurden durchgeführt und auch die Finanzen geklärt wurden, wurde im August mit der Errichtung begonnen. Bereits in den nächsten Wochen wird der Bau dieser wichtigen Verkehrseinrichtung abgeschlossen sein.

Mit Unterstützung von:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.