23.11.2017, 07:22 Uhr

Verbranntes Essen führte zu Küchenbrand in Eisenstadt

Das angebrannte Essen führte zum Küchenbrand in der Georgistraße. (Foto: Florian Bencic)
EISENSTADT (ft). Informationen der Stadtfeuerwehr zufolge ereignete sich am Mittwochabend ein Küchenbrand in der Georgistraße in Eisenstadt. Verletzt wurde dabei niemand.

Starker Rauch in der Küche

"Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Hausbewohner bereits im Freien und informierten die Einsatzkräfte über eine starke Rauchentwicklung in der Küche", berichtet Zugskommandant Florian Bencic in einer Aussendung. Grund für den Brand sei laut den Bewohnern anbgebranntes Essen gewesen, welches sie beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits aus dem Haus gebracht hatten. Ein Rauchmelder hatte den Alarm ausgelöst und somit laut der Stadtfeuerwehr einen möglicherweise größeren Schaden verhindert.

"Keine weitere Gefahr erkannt"

"Ein Atemschutztrupp kontrollierte die Küche mittels Wärmebildkamera, wobei jedoch keine weitere Gefahr mehr erkannt werden konnte." Die Räumlichkeiten wurden mit dem Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Seitens der Feuerwehr seien keine weiteren Tätigkeiten erforderlich gewesen, so dass die Einsatzstelle nach rund einer Stunde an die Polizei übergeben werden konnte. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.