15.11.2016, 15:59 Uhr

VS Mörbisch sammelte Klimameilen

Ein Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn ist die Belohung für das fleißige Klimameilen-Sammeln. (Foto: LMS)

Schüler verzichten beim Schulweg auf das Auto

MÖRBISCH. In 20 Tagen sammelten 90 Kinder der Volksschule Mörbisch über 4.000 Klimameilen. Den Weg in die Schule nahmen sie zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad in Angriff.

Ostregion-Sieger

Insgesamt 4.044 gesamelte Klimameilen bedeuten nicht nur Rekord im Burgenland – die VS Mörbisch wurde dadurch zum Gewinner der gesamten Ostregion.
Zu diesem Erfolg gratulierte am Dienstag auch LR Astrid Eisenkopf.


Umweltfreundliche Alternative

„Es gibt Alternativen zum Elterntaxi. Gleichzeitig mindert man das vor vielen Schulgebäuden zu hohe Verkehrsaufkommen. Die Klimameilen-Kampagne schafft dafür das notwendige Bewusstsein. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Teilnehmerzahl von 14 auf 24 Schulen erhöht“, freut sich Eisenkopf über knapp 24.000 gesammelte Klimameilen. Gemeinsam mit LSR-Präs. Heinz Josef Zitz, Bgm. Jürgen Marx und Martina Nagl vom Klimabündins Österreich gratulierte sie den Schülern.
Als Belohnung für das fleißige Sammeln von Klimameilen gab es für die Kinder der Volksschule Mörbisch am See einen Besuch im Tiergarten Schönbrunn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.