29.10.2016, 15:17 Uhr

Wegen Straßenverkehr: Bürgerforum in Hornstein

Hornsteins Vizebürgermeister Christoph Wolf (3.v.r.) lud zum Bürgerforum in die Marktgemeinde. (Foto: ÖVP)
HORNSTEIN (ft). Die ÖVP-Ortsgruppe Hornstein organisierte vor wenigen Tagen erstmals ein Bürgerforum in der Marktgemeinde. Dabei wurden u.a. die Themen Straßenverkehr, Verkehrssicherheit und Verkehrsberuhigung angesprochen.

100 Teilnehmer

Wie Hornsteins Vizebürgermeister Christoph Wolf in einer Aussendung mitteilte, kamen knapp 100 Teilnehmer, um mit Verkehrsexperten zu diskutieren. Analysiert wurden u.a. Schlüsselstellen Hornsteins, etwaige Maßnahmen sowie deren Vor- und Nachteile.

"In Gemeinderat einbringen"

„Als ÖVP-Fraktion werden wir die wesentlich Punkte im Gemeinderat einbringen, die notwendigen Informationen der Experten einholen und die Bezirkshauptmannschaft einbinden. Ich freue mich schon auf die Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen“, sagt Wolf.
Zu den wichtigsten Punkten gehörten u.a. die Bewusstseinsbildung aller Verkehrsteilnehmer, insbesondere Kinder und Jugendliche; die Parkplatzsituatin rund um den örtlichen Sportplatz und den Föhrenwald; die Überprüfung der Verkehrszeichen und Rechtmäßigkeit der Verordnungen sowie die Prüfung durch ein Gutachten, ob eine 30er-Zone in ganz Hornstein sinnvoll und möglich wäre (aber nur in jenen Gassen, in denen es wirklich notwendig ist). Auch ein Schulwegplan stand zur Diskussion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.