03.10.2017, 14:18 Uhr

Zehn Jahre Pädagogische Hochschule

(Foto: PHB)

Ein neues Rektorat nimmt die Arbeit auf

EISENSTADT. Die Pädagogischen Hochschule Burgenland (PHB) hat vor kurzem zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Im Zuge dessen wurde auch ein neues Rektorat für die kommenden fünf Jahre bestellt. In Zukunft werden sich Rektorin Sabine Weisz und Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl um die PHB-Agenden kümmern.  

Beste Bildung für jedes Kind

Die neu bestellte Rektorin, Sabine Weisz, über ihre neue Aufgabe: „Als neue Rektorin sehe ich meine Aufgabe im Bereitstellen von Strukturen, die unseren Lehrenden ein professionelles, forschungsbasiertes Arbeiten im gesamten pädagogischen Feld ermöglichen. Damit wollen wir die beste Bildung für jedes Kind im gewährleisten.“

Pionierarbeit

„Vor zehn Jahren betrat die PHB völliges Neuland und leistete erfolgreiche Pionierarbeit“, betonte HSR-Vorsitzende Agnieszka Czejkowska. „Gemeinsam mit anderen Hochschulen hat sie aktiv die Kooperation mit Universitäten gesucht und vorangetrieben.“
Die in den letzten 10 Jahren geleistete hervorragende Arbeit der PHB strich besonders LSR-Präs. Heinz Josef Zitz heraus: „Hier reifen aus jungen Studenten Lehrkräfte, die dafür sorgen, dass die Schüler im Unterricht Bildung auf höchstem Niveau erhalten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.