13.06.2017, 09:17 Uhr

Zimmerbrand in Eisenstadt: Polizisten als schnelle Helfer

In Eisenstadt kam es Montagmittag zu einem Zimmerbrand. (Foto: Florian Bencic)
EISENSTADT (ft). In der Landeshauptstadt kam es gestern Mittag zu einem Zimmerbrand. Durch eine aufmerksame Polizei konnte schlimmeres verhindert werden.

Polizei reagierte schnell

"Die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Ruster Straße waren mit Bürotätigkeiten beschäftigt, als sie das laute Piepsen eines Heim-Rauchmelders durch das offene Fenster gehört hatten", erzählt Florian Bencic von der Stadtfeuerwehr. "Sie liefen zum Nachbarhaus und sahen sofort die Rauchentwicklung." Über den Notruf alarmierten die Polizisten die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst. Zudem brachten sie die Hausbesitzerin, welche versucht hatte, den Brand in der Küche selbst zu löschen, ins Freie und damit in Sicherheit.

Brandursache noch unklar

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Räumlichkeiten nur noch leicht verraucht und die Person wurde bereits durch das Rote Kreuz versorgt. Das Wohnhaus wurde mittels Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht sowie die Küche stromlos geschalten. Weiters wurden Gegenstände, welche vom Brand betroffen waren, ins Freie gebracht und abgelöscht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.