04.10.2017, 09:14 Uhr

Doskozil: „Wir müssen jetzt Geschlossenheit zeigen“

Trotz innerparteilicher Turbulenzen positiv gestimmt: Christian Dax, Hans Niessl und Hans Peter Doskozil (Foto: SPÖ Burgenland)

SPÖ Burgenland zog eine positive Bilanz zur Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl und fordert für die Nationalratswahl ein „Zusammenrücken“ der Partei

EISENSTADT. LH Hans Niessl bewertet das Ergebnis der Gemeinderatswahl  – mit einem Mandatsanteil von 44,4 Prozent – angesichts der Stimmungslage im Bund als „besonders positiv“. So sei es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, „dass sich eine Partei so lange auf so hohem Niveau hält“, so Niessl.

„Nationalratswahlwahl noch lange nicht verloren“

Die Partei müsse nun in den letzten Tagen vor der Nationalratswahl „zusammenrücken“. Für SPÖ-Burgenland-Spitzenkandidaten Hans Peter Doskozil ist die Wahl noch lange nicht verloren. „Wir müssen jetzt Geschlossenheit zeigen und mit unseren Themen nochmals durchstarten“, so Doskozil.
SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Dax verspricht: „Alle Ortsparteien werden für Hans Peter Doskozil und Bundeskanzler Christian Kern bis zur letzten Minute laufen.“

Alle Ergebnisse zur Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl finden Sie hier.

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.