31.01.2018, 07:29 Uhr

KOMMENTAR: Neubeginn mit Doskozil

Ob als Landespolizeidirektor bei der Aufklärung der Schlepperkatastrophe auf der Ostautobahn und dem Grenzmanagement bei der Einreise von Asylwerbern oder als Verteidigungsminister bei der Aufarbeitung der Causa Eurofighter – Hans Peter Doskozil hat sich in den vergangenen Jahren den Ruf als besonnener Krisenmanager erworben.
In seiner neuen Funktion als Landesrat für die Bereiche Straßenbau, Kultur und die Krankenhäuser hat es Doskozil gleich mit mehreren „Krisenherden“ zu tun: Die Zinsswaps des Landes, der Neubau des Krankenhauses Oberwart, die Bestellung eines neuen und der Rechtsstreit mit dem alten KRAGES-Geschäftsführer oder das zerrüttete Verhältnis mit Esterhazy sind die größten Brocken, die zu bewältigen wären.
Die ersten Amtshandlungen und Statements geben Anlass zur Hoffnung, dass mit Hans Peter Doskozil ein echter Neubeginn und damit auch eine Lösung der größten Problembereiche des Landes möglich ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.