16.11.2016, 16:16 Uhr

ÖAAB zu Parkpickerl Favoriten: SPÖ lässt Pendler mit ihren Sorgen allein

„Wir sagen Nein zu einem Parkpickerl in Wiens Außenbezirken. Das ist eine neuerliche massive Schlechterstellung für Burgenlands Pendler. Gefordert ist Landeshauptmann Nießl: Er muss sich bei seinem Parteikollegen Häupl für Burgenlands Pendler einsetzen. Denn das rote Wien zockt Burgenlands Pendler schamlos ab. Leider lässt die SPÖ die Pendler seit Jahren mit ihren Sorgen allein“, betont ÖAAB-Landesobmann Bernhard Hirczy.


„Die Pendler werden von der SPÖ abgezockt“, sagt Bernhard Hirczy zur Einführung des Parkpickerls in Wien-Favoriten: „Das führt zu Mehrkosten für burgenländische Pendler und Verschlechterungen für burgenländische Gemeinden. Um ein Parkpickerl zu erhalten, werden wieder mehr Burgenländer Wien als Hauptwohnsitz angeben müssen. Zur Kasse gebeten werden erneut Burgenlands Pendler, die von der SPÖ mit ihren Sorgen allein gelassen werden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.