06.07.2017, 18:12 Uhr

ÖVP fordert: Abgabenquote senken und Steuersystem reformieren FPÖ Burgenland für Vermögenssteuern und Maschinensteuer

„Wir haben kein Einnahmen-, sondern ein Ausgabenproblem. Dieser Satz ist heute aktueller denn je. Wir unterstützen daher den Vorschlag von Sebastian Kurz und wollen die Abgabenquote senken und unser Steuersystem reformieren“, sagt Landesparteiobmann Thomas Steiner.

Trotz der ständig steigenden Steuerlast hat Rot-Blau heute gegen den Antrag der Volkspartei Burgenland gestimmt. Besonders das Stimmverhalten der FPÖ ist bemerkenswert, weil sie damit dokumentiert, dass sie für Vermögenssteuern, für Schenkungs- und Erbschaftssteuern und für die Maschinensteuer eintritt. Und das, obwohl ihr Bundesobmann immer das Gegenteil behauptet. „Neue Steuern sind keinesfalls der richtige Weg. Das gilt besonders für wettbewerbsschädliche Steuern wie Maschinensteuern oder die Überlegungen zur Einführung einer Vermögens-, Erbschafts- oder Schenkungssteuer!“, so Steiner. „Ausschließlich Einsparungen im Bereich der Ausgaben führen zu stabilen budgetären Verhältnissen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.