06.11.2017, 07:49 Uhr

Ostautobahn A4: Verkehrszählung im September gibt der Volkspartei recht.

Vor kurzem wurden von der ASFINAG die Zahlen der Verkehrszählung im September 2017 veröffentlicht. Eine Steigerung der Fahrzeuge auf der A4, um mehr 3%, auf durchschnittlich 53.351 pro Tag. Diese Zahlen bestätigen die langjährige Forderung der VP Mandatare 2. LT-Präs. Ing. Rudolf Strommer und LAbg. Bgm. Markus Ulram, die Ostautobahn A4 im gesamten burgenländischen Bereich auf Dreispuren auszubauen.

„Die finanziellen Mittel für die Sanierung der A4 werden völlig falsch eingesetzt. Anstatt in die Sanierung einer zweispurigen Autobahn zu investieren, hätte sofort dreispurig zu bauen begonnen werden müssen. Die vor kurzem veröffentlichten Zahlen bestätigen die Notwendigkeit eines dreispurigen Ausbaues. Landeshautpmann Hans Nießl gefährdet durch sein Nicht Handeln die Sicherheit unserer burgenländischen Pendlerinnen und Pendler“, kritisiert Rudolf Strommer.

„Es ist eine falsche Entscheidung, die Sanierung der A4 nicht gleich für einen dreispurigen Ausbau zu nutzen. Die Verkehrszählung der ASFINAG belegt schwarz auf weiß die Notwendigkeit des Ausbaus. Bis ins Jahr 2025 werden, hochgerechnet, durchschnittlich täglich knapp 68.000 Fahrzeuge täglich die Ostautobahn im Abschnitt Neusiedl Parndorf befahren“, sagt Markus Ulram.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.