01.06.2017, 14:07 Uhr

Sagartz zum Arbeitsmarkt: Für Langzeitarbeitslose endlich Maßnahmen ergreifen

„Wir müssen für Burgenlands langzeitarbeitslose und ältere Personen endlich Maßnahmen ergreifen. Denn noch immer sind mehr als 10.000 Burgenländerinnen und Burgenländer arbeitslos“, betont Klubobmann Christian Sagartz.

Der Burgenländische Landtag behandelt nächste Woche einen Antrag der Volkspartei Burgenland, um ein Sonderförderprogramm für ältere Arbeitnehmer zu starten. Mit dieser „Aktion 50+ für Gemeinden“ könnten Burgenlands Gemeinden ebenso profitieren wie ältere Arbeitssuchende.

„Während sich die Arbeitsmarktlage insgesamt im Mai etwas verbessert hat, bleibt es für Ältere bei der Jobsuche schwierig. Mit unserem Sonderförderprogramm soll die Möglichkeit für einen Wiedereinstieg ins Berufsleben durch das Sammeln von neuen Berufserfahrungen erleichtert werden. Die Gemeinden bekommen auch die Möglichkeit, potenzielle Arbeitskräfte auf diesem Weg für eine mögliche langfristige Anstellung zu gewinnen.“

„Von der rot-blauen Landesregierung gibt es derzeit keine einzige konkrete Maßnahme für den Arbeitsmarkt. Wir müssen aber dringend neue Arbeitsplätze für Burgenländer schaffen. In der Landtagssitzung kann Rot-Blau unserem Antrag zustimmen und endlich Maßnahmen für Langzeitarbeitslose ergreifen“, so Christian Sagartz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.