30.09.2014, 16:29 Uhr

Trotz Rippenbruchs im Landtag

Nur einen Tag nach dem schweren Sturz: LH Niessl in der Fragestunde

Budget-Landtag mit einem schwer verletzten Landeshauptmann

EISENSTADT (uch). Ein Sturz auf der Terrasse seines Hauses hatte schwerwiegende Folgen für Landeshauptmann Hans Niessl – sechs gebrochene Rippen, zwei davon gleich mehrfach. „Die Schmerzen sind entsprechend groß“, so Niessl, der im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt „sehr gut betreut“ wird.
Trotz der schweren Verletzung kündigte Niessl an, wichtige Termine wahrnehmen zu wollen. Einer davon war die Landtagsdebatte zum Budget 2015.

Keine neuen Schulden

Dieses wurde mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP beschlossen – und sieht erstmals seit 2009 keine neuen Schulden vor. FPÖ („Dem Budget fehlt die Kreativität“), Grüne („Ein riesiger Teil des Budgets ist nicht ersichtlich“) und Liste Burgenland („Habe keinen Punkt zur Ankurbelung der burgenländischen Wirtschaft gefunden“) lehnten den Voranschlag von rund 1,1 Milliarden Euro ab.

Kommentar von Chefredakteur Christian Uchann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.