02.06.2017, 10:53 Uhr

Weltmilchtag: Preisdumping muss beendet werden

Die Situation für Milchbauern hat sich leicht erholt, trotzdem gefährdet das Preisdumping bei Milchprodukten die heimische Landwirtschaft. Agrarsprecher Walter Temmel richtet am heutigen Weltmilchtag einen Appell an Lebensmittelhandel und Konsumenten, dem Preisdumping ein Ende zu setzen.

Obwohl sich die Erzeugerpreise in diesem Jahr leicht erholt haben, muss das Preisdumping endlich beendet werden. Agrarsprecher Walter Temmel nimmt im Zuge des Weltmilchtages den Lebensmittelhandel und die Konsumenten in die Pflicht: „Es darf nicht sein, dass Handelsketten Grundnahrungsmittel zu Schleuderpreisen weit unter ihrem Wert anbieten. Der Lebensmittelhandel ist gefordert, dem Preisdumping ein Ende zu setzen.“

„Die heimischen Bäuerinnen und Bauern sorgen für ein ausgezeichnetes Klima, kümmern sich um den Naturschutz und produzieren hochwertige Qualitätsprodukte. Sie erhalten die österreichische Kulturlandschaft und den Tourismus im ländlichen Raum. Konsumenten müssen für eine Bevorzugung regionaler Anbieter sensibilisiert werden, um so die heimische Landwirtschat zu unterstützen“, so Temmel abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.