17.10.2017, 10:46 Uhr

Martin Trimmels „Lauf für Andrea“

Martin Trimmel läuft um Spenden für eine Freundin von Großhöflein auf den Geschriebenstein (Foto: Trimmel)
GROßHÖFLEIN. Von Großhöflein über 80 Kilometer und 1.110 Höhenmeter bis auf den Geschriebenstein – diese Route hat sich Martin Trimmel vorgenommen – für einen guten Zweck. Denn mit diesem Projekt „Mein Lauf für Andrea“ will der Feuerwehrmann Spenden sammeln. Bei Andrea, einst selbst leidenschaftliche Läuferin, wurde die Motoneuronen-Erkrankung diagnostiziert. Das bedeutet, dass sich für Bewegung zuständige Nerven zurückbilden und es bei Andrea dadurch zu einer Verkümmerung der Muskeln kommt.
Starten wird Trimmel sein Abenteuer am 29. Oktober in Großhöflein.

Aufwendige Therapie finanzieren

Um den Krankheitsverlauf zu verzögern, sind aufwendige Therapien notwendig. Mit seinem Lauf will Trimmel Spenden für diese sammeln. Unterstützt wird der Läufer dabei vom Team Sports for Hope. Der gemeinnützige Charity Verein aus dem Burgenland sammelt mit Teilnahmen und Veranstaltungen an Sportevents regelmäßig Spendengelder für Bedürftige, die diesen zu hundert Prozent zugute kommen.
„Jede Spende zählt und ich würde mich sehr freuen, wenn dieses Projekt Unterstützung findet“, erklärt Trimmel seine Ambitionen seines Laufs für Andrea.

Spendenkonto:
Sports for Hope
IBAN: AT 62 3312 5000 0006 6092
Verwendungszweck: Lauf für Andrea
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.