10.10.2017, 11:34 Uhr

Arbeitsplätze: Aktion 20.000 ab Jänner 2018 auch im Bezirk Eisenstadt/Umgebung

Das AMS Eisenstadt bietet am 28. November eine Infoworkshop zur Aktion 20.000.
EISENSTADT (ft). In der letzten Sitzung vor der Sommerpause wurde im Parlament die Aktion 20.000 beschlossen. Ab 1.1.2018 soll die Umsetzung in ganz Österreich und damit auch im Bezirk Eisenstadt/Umgebung erfolgen.
"Auch wenn bis dahin noch mehr als zwei Monate Zeit ist, die ersten Interessenten haben bereits im AMS Eisenstadt angeklopft, um mehr über die Aktion 20.000 zu erfahren", berichtet Walter Pinter, der Geschäftsstellenleiter des AMS Eisenstadt in einer Aussendung.

Worum es konkret geht

Durch die Aktion 20.000 sollen im Burgenland rund 700 Arbeitsplätze für Menschen über 50 Jahre, die über ein Jahr lang arbeitslos sind, geschaffen werden. "Und es geht vor allem darum, diesen Menschen eine zusätzliche Perspektive zu bieten. Wir fördern daher Beschäftigungsverhältnisse bei öffentlichen oder privaten gemeinnützigen Einrichtungen mit bis zu 100% der Lohn- und Lohnnebenkosten", erklärt Pinter. Es gehe um zusätzliche, gemeinnützige und wettbewerbsneutrale Jobs mit mindestens 30 Stunden pro Woche.

Infoworkshop am 28. November

Das AMS Eisenstadt wird dazu am Dienstag, dem 28. November, einen Informationsworkshop für alle interessierten, gemeinnützigen Einrichtungen durchführen, um detailliert über Ablauf, Bedingungen, Beschäftigungsmöglichkeiten, Förderung zu informieren. Pinter: „Wir laden alle gemeinnützigen Einrichtungen und Vereine ein, mit uns bei der Aktion 20.000 zusammenzuarbeiten. Helfen Sie mit bei der Integration von Menschen, die es am Markt schwerer haben als andere. Wenn Sie Beschäftigungsmöglichkeiten in ihrem Bereich sehen, reden Sie mit uns. Gerne können Sie sich bei mir auch ab sofort für die Infoveranstaltung am 28. November unverbindlich anmelden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.