14.03.2017, 09:19 Uhr

Ferro Steel eröffnet in Siegendorf

Gerhard Leidl, Robert Hergovich, Rainer Porics, Gerald Schöll, Christian Illedits, Christian Nabinger und Karl Hombauer bei der Eröffnung (Foto: Feigl)
SIEGENDORF. Am 13. März eröffnete das heimische Start-Up Ferro Steel im Gewerbezentrum in Siegendorf.
2015 gründete Gerald Schöll aus Marz den Betrieb, der sich im Schlosserei- und Stahlbraubereich auf die Planung, Konstruktion und Auslieferung von Fördersystemen spezialisiert hat.

Neun Arbeitsplätze

Gerald Schöll hat in Siegendorf rund eine Million Euro investiert, vorerst bietet das Unternehmen neun qualifizierte Arbeitsplätze. Unter anderem war die Firma beim Bau der BGKK oder der Modernisierung des Bundesschulzentrums in Eisenstadt beteiligt.

Illedits: „Erfolgreicher Weg“

„Die Produktionsstätten-Eröffnung bestätigt einmal mehr eindrucksvoll den burgenländischen Weg in die Zukunft“, so LT-Präs. Christian Illedits. Mit 21,3 Prozent befindet sich die Investitionsquote im Jahr 2017 auf Rekordniveau. „Fast jeder fünfte Euro des Landesvoranschlags fließt in Investitionen und investitionsfördernde Maßnahmen“, erklärt Illedits, der wie SPÖ-KO Robert Hergovich und Siegendorfs Bgm. Rainer Porics bei der Eröffnung zugegen waren.

Einer der wichtigsten Arbeitgeber

„Das Gewerbezentrum ist zu einem boomenden Wirtschaftsknotenpunkt der Region geworden und mit rund 600 Beschäftigten einer der wichtigsten Arbeitgeber des gesamten Bezirks. Einen wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung hat Bürgermeister Porics, der für eine optimale Infrastruktur gesorgt hat und sich aktiv um Betriebsansiedlungen bemüht“, so Hergovich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.