22.09.2014, 11:34 Uhr

Trendumkehr im Festivalsommer

(Foto: Archiv)
BEZIRK. Mit Qualität und Kreativität sind im Festivalsommer 2014 die Besucherzahlen gestiegen. Kulturlandesrat Bieler zieht positive Bilanz anlässlich der schon traditionellen Abschlussfeier der größten burgenländischen Kulturfestivals. „Die burgenländischen Festivals konnten heuer mit Vielfalt, Qualität, Kreativität und Professionalität bei einem internationalen Publikum punkten“, sagte Bieler, der in den heurigen Produktionen bereits die beste Werbung für die nächste Festivalsaison sieht.

Arbeit trägt Früchte

„Es sind heuer rund 579.000 Besucher, die das Angebot des burgenländischen Kultursommers angenommen haben.“ Bieler betonte, dass Quoten und Zuschauerfrequenz jedoch nicht im Vordergrund stünden. Dennoch ist es durch die höchst professionelle Arbeit der Festivals, sowohl auf künstlerischer wie auch organisatorischer Seite, möglich gewesen, die Trendumkehr am Markt zu schaffen. Erstmals seit 2009 ist die Gesamtbesucherzahl der burgenländischen Sommerfestivals im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Mit 579.000 Besuchern konnten insgesamt 25.000 zusätzliche Kulturgäste erreicht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.