Rozzol Melara, Triest

38Bilder

Er bildet einen markanten Gegenspieler zur Altstadt von Triest: der Stadtteil Rozzol Melara, hoch über der Stadt auf einem Karsthügel gelegen. Die Betonbauten oberhalb der Stadt stellen ein markantes Zeugnis der Wohnbauarchitektur in Italien in den 70er Jahren dar. Wie einen Festung wirkt der quadratische Betonbau, der von der italienischen Wohnbaugesellschaft ATER in den 70er Jahren errichtet wurde. Ein wenig weiter südlich liegt das Krankenhaus von Triest, ebenfalls ein Betonau, der dem Brutalismus zuzuordnen ist. Der Wohnkomplex "Il Quadrilatero" besteht aus zwei l-förmigen Baukörpern mit insgesamt 468 Wohnungen. Derzeit leben ca. 2500 Bewohner in dem Komplex, der neben Wohneinheiten auch Geschäfte und eine Schule beherbergt. Im Vergleich zu anderen italienischen Wohnkomplexen aus dieser Zeit macht das Viertel noch einen vergleichbar guten Eindruck. Dennoch wirkt es auf den Besucher bedrohlich. Die Wohnhäuser ruhen auf massiven Betonpfeilern, um den vom Gelände vorgegebenen Niveauunterschied auszugleichen. Die Grünflächen sind verwahrlost und dienen als grosses Hundeklo. Das Parkhaus und die Gänge sind schlecht beleuchtet und belüftet, ein eigenartiger Mief liegt dort in der Luft. Sieht man sich die Baukörper an, so ist an vielen Stellen dringender Sanierungsbedarf nötig, da der rohe Beton bröckelt und teilweise durchnässt ist. Auch wurden viele Stellen durch Vandalismus beschädigt. Dabei wirkt der Wohnbau noch wesentlich gepflegter als vergleichbare Objekte in anderen Teilen Italiens (Corviale, Scampia, ZEN,...).

Autor:

Wolfgang Simlinger aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.