Caritas-Redaktion
Online-Lesungen zum Tag der Menschen mit Behinderung

Bei der Lesung wird u.a. Literaturpreisträger Michael Wilhelm aus Peuerbach seine Texte präsentieren.
2Bilder
  • Bei der Lesung wird u.a. Literaturpreisträger Michael Wilhelm aus Peuerbach seine Texte präsentieren.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von Sandra Würfl

Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am Freitag, 3. Dezember, um 16 Uhr, lädt die Inklusive Redaktion der Caritas zur musikalischen Online-Lesung „Weihnachten – einmal anders“ ein.

OÖ. Im Zuge der Lesung teilt die Inklusive Redaktion Texte der Literaturgruppe St. Pius und eigene niedergeschriebene Gefühle und Gedanken zur Weihnachtszeit mit den Zuhörern. Die Inklusive Band der Caritas, Musica invita, begleitet die Veranstaltung musikalisch.
 

Beeinträchtigte einbeziehen

Die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in der Gesellschaft ist der Caritas ein wichtiges Anliegen. So gibt es seit Anfang des Jahres auch eine Inklusive Redaktion, die Beiträge für verschiedene Caritas-Medien verfasst. Mitglieder dieses Autorenkreises möchten sich nun am Tag der Menschen mit Behinderung in Form einer weihnachtlichen Lesung präsentieren, die per Zoom stattfinden wird. In der Inklusiven Redaktion arbeiten 13 Redakteure mit und ohne Beeinträchtigung zusammen. Ziel ist es, Texte zu gesellschaftlichen Themen zu verfassen.

Aufmerksam machen

„Mir gefällt es, dass wir eine bunt gemischte Gruppe sind und dass verschiedene Themen eingebracht werden. Wir lernen Dinge und können ausprobieren“, sagt Redakteurin Sabine Nemmer, die am Caritas-Standort St. Pius in Steegen/Peuerbach arbeitet. Sie möchte mit ihren Texten sensibilisieren und auf Menschen mit Beeinträchtigungen aufmerksam machen. Ihr Redaktionskollege Andi Knogler, der das Caritas-Angebot invita nützt, sagt: „Schön finde ich, dass ich mir Dinge, die mich beschäftigen, von der Seele schreiben kann. Ein besonderes Anliegen ist mir der gesellschaftliche Umgang mit Menschen mit psychischen Erkrankungen. Oft habe ich das Gefühl, dass dieses Thema noch tabuisiert wird, und die Betroffenen auf ihre Diagnose reduziert werden. Ich wünsche mir, dass nicht nur unsere Bedürfnisse, sondern vor allem unsere besonderen Fähigkeiten und Stärken in der Öffentlichkeit in den Mittelpunkt gerückt werden.“

Interessierte können sich unter sabine.zeller@caritas-ooe.at anmelden. Es wird ein Teilnahme-Link für Zoom zugeschickt.

Bei der Lesung wird u.a. Literaturpreisträger Michael Wilhelm aus Peuerbach seine Texte präsentieren.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen