Sport als Medizin
Regelmäßig bewegen und Erkrankungen vorbeugen

Regelmäßige Bewegung ist Medizin.
2Bilder
  • Regelmäßige Bewegung ist Medizin.
  • Foto: Panthermedia/ridofranz
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Die Physiotherapeuten Enns raten zu regelmäßiger Bewegung, um zukünftigen Erkrankungen vorzubeugen. Doch dabei darf der Spaß nicht zu kurz kommen. 

ENNS. Die Physiotherapeutin Kerstin Käferböck aus Enns gründete 2010 ihre Physiotherapie-Praxis, damals noch im Schloss Ennsegg. Heute führt sie das Team der Physiotherapeuten Enns im Gesundheitszentrum Enns. Sieben Therapeuten, davon derzeit zwei in Karenz, kümmern sich dort um die Gesundheit ihrer Patienten. Käferböck ist durch ein erfolgreiches Studium an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien auch auf Sportphysiotherapie spezialisiert. 

„Eher Bewegung als Sport"

Laut der Physiotherapeutin aus Enns sei „Sport“ für viele ein abschreckender, beängstigender und großer Begriff. „Wir Physiotherapeuten erleben es Tag täglich, dass uns Klienten bereits in der ersten Therapieeinheit vermitteln wollen, dass Schmerzfreiheit und Beweglichkeit zwar oberste Priorität hat, aber Sport für Sie nicht in Frage kommen würde", sagt Käferböck. Die Aufgabe der Therapeuten ist es, die geeignete Art von Bewegung für den jeweiligen Klienten zu finden. „Erst dann, wenn eine Regelmäßigkeit an Bewegung gegeben ist, kann Sport oder Bewegung als Medizin bezeichnet werden", so die Expertin. 

Viele positive Effekte

„Neben den positiven Effekten im Bereich der Inneren Medizin, nämlich die Verbesserung des Herz-Kreislauf- sowie Immunsystems, bleiben wir durch regelmäßige Bewegung beweglich, schützen den Körper vor Verletzungen, vermindern die Gefahr von Überlastungen, Abnützungen und Schmerzen. Zusätzlich lernen wir dadurch, wie wir unseren Körper ökonomisch im Alltag in jeder Situation einsetzen können“, meint die Ennser Physiotherapeutin.

Welcher Sport ist für mich geeignet?

Um über die Belastbarkeit seines Körpers Bescheid zu wissen, empfehlen die Physiotherapeuten Enns eine Ist-Analyse. Dabei wird geschaut, wo die eigenen Defizite liegen und dann wird ein Plan erstellt, wie der Weg zum Soll-Ziel aussehen muss. Sind die diagnostischen Parameter dann geklärt, geht es laut Käferböck um die zwei wichtigsten Fragen: Welche Art von Bewegung oder Sport macht mir Spaß´ und wie schaffe ich es, neben Arbeit und Privatleben, die Zeit zu finden mein Vorhaben von mehr Bewegung zu integrieren? „Nur wer diese zwei Punkte beantworten kann, schafft es, sich regelmäßig zu bewegen und dadurch den positiven Mehrwert im Sinne von Sport und Bewegung als Medizin für sich selbst zu realisieren", erklärt Käferböck. Mehr Infos zu den Physiotherapeuten Enns finden Sie unter physiotherapie-enns.at

Globale Empfehlungen

Die World Health Organisation – WHO – hat globale Empfehlungen für Erwachsene veröffentlicht. Hier ein kurzer Auszug davon, was empfohlen wird:

  • 150 Minuten pro Woche moderate Bewegung oder 75 Minuten pro Woche mit höherer Intensität
  • An möglichst vielen Tagen der Woche aufgeteilt – mindestens aber 10 Minuten pro Einheit
  • Effekte: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Metabolisches Syndrom, Krebserkrankung – reduziertes Risiko

Mehr Infos dazu auf gesundheit.gv.at

Regelmäßige Bewegung ist Medizin.
Kerstin Käferböck, Physiotherapeutin aus Enns.
Autor:

Michael Losbichler aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.